Archiv der Kategorie: Allgemein

Material übrig – wer braucht was?

Hallo Clubber,

ein anderes Projekt von uns ist beendet und im Zuge dessen gibt es folgende Gartenmaterialien im Lager von Ossendorf:

1 Schubkarre
1 Eimer
2 große Schaufeln
1 Spitzhacke
1 Grabgabel
1 Spaten
1 große 2Mannsäge
1 Hacke
Kaninchendraht
Zaungitter

Bei Interesse bzw. Verwendung im Gartenclub bitte bei mir melden!

Saludos Peter

GC Chorweiler Mitte 18.07.2018

Unsere Helfer die Naturwesen

Es gibt eine Vielzahl von Naturwesen, die unseren Garten bewohnen und dabei achten sie auf all die Pflanzen, die wir dort angesetzt haben.

Besonders auf unser Gemüse haben sie eine sehr positive Wirkung, so dass es besser gedeiht und äußerst schmackhaft ist.

Dabei ist von Zwergen, Kobolden und auch Elfen die Rede. Das sind unsere Nachbarn, die uns bei der Pflege unserer Pflanzen helfen.

Seht selbst wie wundervoll unser Gemüse und unserer Pflanzen gedeihen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Bohnenernte

Wir haben Bohnensalat gemacht. Der hat super geschmeckt es war eine Geschmacks Explosion!!

 

Zutaten

  • grüne Bohnen frisch
  • Salz
  • Zwiebel
  • Essig
  • Öl
  • Sud vom Bohnen kochen
  • Zucker Salz Pfeffer aus der Mühle schwarz

Zubereitung

  • Die Bohnen in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten garen (sie sollen nicht zu weich werden und noch etwas „Biss“ haben).
  • Dann abgießen und kurz in kaltem Wasser abschrecken – so bleibt die frische grüne Farbe erhalten.
  • In der Zwischenzeit die gehackte Zwiebel mit Essig, Öl, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren.
  • Die noch warmen Böhnchen vorsichtig mit der Marinade mischen, ein paar Löffel vom Koch Sud beifügen, dann den Salat genießen.

 

 

Das sind doch mal Zucchini, unsere Kits haben sich gefreut die Zucchini mit nach Hause zu nehmen.

GC Raderberg 17.07.2018

Eine Sommerhitze ohne eine Wasserschlacht ist wie:

Feiern ohne Kuchen

Kirschen ohne Waffeln

usw.

 

Ich habe diese Schwammbälle bei Pinterest gesehen.

Schwammtücher.

Was ihr braucht:

  • Schwämme
  • Schwammtücher
  • Schnur
  • Schere

 

Den Schwamm längs in 4 Stücke schneiden. Die Schwammtücher der Größe der Schwämme anpassen. Stück Schnur auf den Tisch legen und anfangen zu stapeln. Jeweils 5 Schwammstücke und 10-12 Schwammtücher. Stapelt durch einander, ansonsten sind alle auf derselben Seite Die Schnur ganz eng verknüpfen. Enden abschneiden. Noch einige mehr Herstellen und schon seit ihr Bereit. Ein Eimer mit Wasser befüllt und los geht’s.

Noch ein guter Tipp!

Wassereimer sind bei der Schwammbombenschlacht sehr praktisch und sollten für alle Beteiligten vorhanden sein:

  • man kann seine Schwammbomben dort vollsaugen lassen
  • man kann sie damit transportieren

GC Höhenhaus 16.07.2018

Bambuswindspiel

Ein Windspiel ist ein wirkungsvolles Stück, das den Garten belebt. Wenn du dich für ein natürliches Aussehen entscheidest und einen harmonischen Klang haben möchtest eignet sich Bambus erstklassig.

Ein Bambuswindspiel basteln

Schneide den Bambus in sechs Längen. Jeder Abstand sollte aus zwei der Pflanzen Teile bestehen, wobei ein Endpunkt über der Teilung und das andere darunter ist, so dass du ein offenes Rohr hast, mit dem du arbeiten kannst.

  • Spalte das hohle Ende jeden Stücks. Dies kann mit einem scharfen Messer machen, aber du musst achtsam sein, da die Splitter des Bambus dich schneiden können. Wenn du einen Schraubstock hast, ist es vielleicht einfacher den Bambus im Schraubstock fest zu machen und mit einer Säge zu schneiden, besonders wenn er ziemlich hart ist. Schneide das letzte Stück (2.5cm) etwas schräg an.
  • Durchbohre 3mm Löcher genau über dem Teil des Festen Endes jeden Stücks, parallel zu dem Zuschnitt, den du am anderen Ende gemacht hast. So zeigt das hohle, konkave Ende des Kanals aus dem Rohr, wenn sie zusammengesetzt werden.
  • Schneide ein rundes Stück Sperrholz
  • Fädle deine Schnur durch die Bohrlöcher am Ende eines Bambusteils, und dann zurück durch das Loch im Sperrholz. Mach so weiter bis jeder Bambus unter der Scheibe aus Sperrholz hängt und binde dann das Ende der Schnur fest.
  • Passe die einzelnen Bambusstöcke an so dass jeder gestaffelt etwas höher oder niederer hängt. Dies ist was den Klang der Bambus verändert, du kannst also ausprobieren, bis du einen schönen Ton mit der gewünschten Abänderung erhältst.
  • Bohre drei Löcher ca. 3.8cm von der Mitte der Sperrholz Scheibe, in gleichmäßigen Abständen. Messe drei gleiche Längen Schnur von ca. 0.75m und binde sie an einem Ende zusammen, und lass eine kleine Schlaufe.
  • Schneide eine kleinere Scheibe aus Sperrholz aus, ca. 1 ½ des Durchmessers des Bambus Stückes kleiner als deine erste (obere) Scheibe. Bohre 3mm Löcher in gleichmäßigen Abständen um die Mitte der Scheibe, ca 1.9 bis 2.5 cm von der Mitte. Fädle die losen Enden der drei Mittel Fäden durch diese Löcher und lass es ca. ¼ des Abstandes von dem Beginn der Bambus Stäbe. Diese Scheibe wird der „Hammer“, der Schläger, der den Klag der Stäbe macht.

GC Raderberg 10.07.2018

 Zu hegen und zu pflegen sei bereit,

das Wachsen überlass’ der Zeit.

Deutsches Sprichwort

 

Die Erde ist hier so gut, dass du sie mit nur mit einer Hacke kitzeln musst und sie lacht mit einer Ernte.

Douglas William Jerrold

 

 

Dosen Werfen

Dosen Werfen ist ein beliebtes Kinderspiel, bei dem Zielgenauigkeit, Genauigkeit und Ballgefühl gleichermaßen verlangt wird.

Kinder lieben es einfach, wenn sie etwas spielerisch zerdeppern können und so einfach dieses Spiel auch sein mag, so erfolgreich hält es sich auch über Überlieferungen hinweg.

Regeln für Dosen Werfen:

Jeder Spieler wirft der Reihe nach, je nach Schwierigkeitsgrad 2-3 Bälle aus einer vorher bestimmten Entfernung auf die Dosen. Es wird dann ausgezählt wie viele Dosen abgeräumt wurden. Derjenige Spieler, der nach 3 Durchgängen die meisten Dosen umwerfen konnte, ist der Gewinner.

Der Schwierigkeitsgrad kann durch folgende Schritte erhöht werden:

  1.     Entfernung zu den Dosen steigern
  2.     Anzahl der Würfe verringern
  3.     Anstatt mit dem rechten, mit dem linken Arm stoßen
  4.     Weniger Dosen gebrauchen
  5.     Dosen mit Punktzahlen beschriften und nur die Punkte notieren

 

 

 

Brombeeren

🙂

„Hirschbeere“ wurde die Brombeere in der germanischen Mythologie genannt, weil sie eine Lieblingsspeise der Hirsche bezeichnete!

Im deutschen Mythos dient der Brombeerstrauch den Hexen des Hains als Nachtquartier!

Die Österreicher sagen: „Gibt es viele Brombeeren, wird es ein harter Winter!“

 

Bei uns gab es köstlichen Quark mit super frischen Brombeeren.

 

 

Japanischer Staudenknöterich

Es lassen sich daraus beeindruckende Instrumente basteln.

Die frischen, hohlen Äste, die man jetzt im Sommer vor allem in Auengebieten findet, muss man jeweils unterhalb eines Knotens absägen und eventuell leicht abschleifen.

Dann kann man wie über einen Flaschenhals blasen.

Je nach Dicke und Länge der Pfeifen entstehen dabei verschieden hohe und tiefe Töne.

 

Wildbienen-Paradies in Ossendorf

 Auch im GC Ossendorf blüht jetzt eine große Wiese auf dem Hügel.

Für Bienen- und Hummel-Freunde besonders zu empfehlen: die hell-lila blühende Facelie, auch „Bienenfreund“ genannt 🙂

Auch Wildblumen, die wir nicht extra gesät hatten, sind zu uns in den Garten gekommen, z.B. die Malven.

Alle Hochbeete sind schon bepflanzt, mit Gemüse wie Kopfsalat, Fenchel, Spizkohl, Lauch, Kürbis und Zucchini, oder Kräutern wie Basilikum, Minze, Salbei und Zitronenmelisse. Wir freuen uns auf eine reiche Ernte!

Und da wir noch mehr Beete in unserem Riesen-Garten haben, geht das fleißige Buddeln, Pflanzen und Gießen weiter…

Es blüht ganz bunt im Akazienweg

Unsere Wildbienen-Blüten-Ecke blüht in allen Farben…

Ringelblumen, Kornblumen, Cosmeen und andere Blütenpflanzen erfreuen die Insekten und uns…

 Auch auf dem Hof vor dem Gartenclub wurde es bunt…

Ein neues Wildbienenhotel mit vielen Niströhren entsteht.

Leckere Kräuterlimo zur Erfrischung aus unseren Gartenkräutern, mit Zitronen und Birkenzucker abgeschmeckt.

Und eine „Zauberlimo“ dazu: Kornblumen in Wasser einlegen, das Wasser färbt sich blau. Fügt man Zitronensaft hinzu, wechselt die Farbe zu rosa.

 

GC Raderberg 03.07.2018

„Die Sonne ist die Universal-Arznei aus der Himmelsapotheke.“

Ein Zitat von August von Kotzebue.

 

Wir haben die Gunst des Wetters genutzt und uns Abkühlung verschaffen.

Wer ins frische Wasser hüpft badet in einem Ozean toller Möglichkeiten.

 

Ein liebes Wort belebt oft mehr als Wasser.

Wir haben Gurken und Radieschen geerntet und einen schmacko Salat gezaubert.

Selbstgemachte Zitronen Limo gab es dazu.

 

    „Mögest du Ruhe finden, wenn der Tag sich neigt und deine Gedanken noch einmal die Orte aufsuchen, an denen du heute Gutes erfahren hast. Auf dass die Erinnerung dich wärmt und gute Träume deinen Schlaf begleiten.“

Altirischer Segenswunsch

GC Höhenhaus 02.07.2018

Wir haben heute Töne aus Rohren hergestellt.

 

Musik hören und alles andere vergessen.

 

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.

Franz von Assisi

Jeder Mensch ist ein Musiker. Nur hast Du vielleicht noch nicht Dein Instrument entdeckt!

Schulz-Kosel, Heiko