Archiv der Kategorie: GC Höhenhaus

GC Höhenhaus 05.11.2018

Winterfutter mit einem Tannenzapfen

Nehmt einen Tannenzapfen und binde am oberen Ende eine Schnur, an der du den Zapfen später aufhängst. Nun trägst du den Futterbrei auf. Drücke den Brei zwischen die einzelnen Lamellen. Die Futterkugeln bzw. der Zapfen kannst du in Bäume, Sträucher oder in die Nähe deiner Fenster aufhängen. Sie eignen sich ideal für Singvögel.

Herstellung des Futters

Zum Herstellen nutzt ich Kokosfett. Einige nehmen auch Rinderfett oder andere Fette.   Das Fett erhitzt man bis es weich ist. Dann rührt man eine Mischung aus Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Rosinen, Kleie oder Nüssen unter – je nachdem, welche Vögel man füttern möchte auch getrocknete Mehlwürmer oder getrocknete Beeren jeder Art etc .   Die zähe Futtermasse wird anschließend in ein geeignetes Gefäß gefüllt.

Viel Spaß beim nach machen!!

Hier ein paar Ideen die ich noch gefunden habe 🙂

GC Höhenhaus 28.10.2018

Amulett

Leicht zum Selbermachen sind Amulette aus Holzscheiben mit einer Glaskugel in der Mitte. Das selbst hergestellte Amulett mit Energie auffüllen ist gar nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst. Umarme dazu dein Amulett fest mit den Händen. Nun schließt du die Augen und lässt deine Energie in den Talisman fließen. Stelle es dir anschaulich vor (als Lichtstrom zum Beispiel).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GC Höhenhaus 15.10.2018

 Wir haben Blumenzwiebeln eingesetzt.

 Den Blumen sind das Lächeln der Erde und darauf freuen wir uns im Frühling.

 

Steine bemalen

Du brauchst:

  • glatte Steine
  • Farben
  • Pinsel

Steine können mit ganz unterschiedlichen Farben angemalt werden: Acrylfarbe, Wasserfarbe, Wachsmaler, Holzstifte oder Filzstifte. Gerade wenn du nicht mehr weißt, was du mit deinen Farben machen sollst, ist das eine Möglichkeit, sie nicht eintrocknen zu lassen. Du kannst die Steine auf unterschiedlichste Weise bemalen, auf was du gerade Lust hast. So kannst du deine Steine in Tiere, Menschen oder Monster verzaubern oder mit Mustern.

 

Wir haben noch jede Menge Wildtomaten.

 

Topinambur-Ernte

Die anmutigen Blüten des Topinamburs strahlen in Gelb, Rot und Braun und erinnern an kleine Sonnenblumen. Durch das Anpflanzen von Topinambur schaffen Sie einen natürlichen Sichtschutz im Garten. Die hübschen Blüten des Topinamburs eignen sich gut als Schnittblumen für Blumensträuße. Durch das Schneiden wird gleichzeitig die Knollenbildung für eine reichere Ernt angeregt.

Topinambur ist eng mit der Sonnenblume verwandt.

Die Knolle lässt sich vielseitig verarbeiten, etwa zu:

  • Suppen
  • Püree
  • Auflauf
  • Kartoffelpuffer
  • und sogar roh als Salat

Topinambur-Ernte

Wir haben die Topinambur mit Zwiebel, roter Beete frisch aus unserem Garten ebenso den Rotkohl zu einer Gemüsepfanne verarbeitet.

 

Bodentiere

Boden ist Lebensraum für vielfältig Geschöpfe, die sich in Form und Größe deutlich unterscheiden lassen. Die meisten Bodentiere sind sehr klein und mit bloßem Sehvermögen kaum zu erkennen. Sie suchen die Dunkelheit und Feuchtigkeit.

Material:

  • Hand- oder Becherlupen, eventuell auch eine Stereolupe
  • Petrischalen oder kleine Plastikschale
  • frische Bodenproben (Kompost, Waldboden, Gartenerde…)
  • Esslöffel
  • Bestimmungshilfe „Bein-Uhr“ für Bodentiere

GC Höhenhaus 16.07.2018

Bambuswindspiel

Ein Windspiel ist ein wirkungsvolles Stück, das den Garten belebt. Wenn du dich für ein natürliches Aussehen entscheidest und einen harmonischen Klang haben möchtest eignet sich Bambus erstklassig.

Ein Bambuswindspiel basteln

Schneide den Bambus in sechs Längen. Jeder Abstand sollte aus zwei der Pflanzen Teile bestehen, wobei ein Endpunkt über der Teilung und das andere darunter ist, so dass du ein offenes Rohr hast, mit dem du arbeiten kannst.

  • Spalte das hohle Ende jeden Stücks. Dies kann mit einem scharfen Messer machen, aber du musst achtsam sein, da die Splitter des Bambus dich schneiden können. Wenn du einen Schraubstock hast, ist es vielleicht einfacher den Bambus im Schraubstock fest zu machen und mit einer Säge zu schneiden, besonders wenn er ziemlich hart ist. Schneide das letzte Stück (2.5cm) etwas schräg an.
  • Durchbohre 3mm Löcher genau über dem Teil des Festen Endes jeden Stücks, parallel zu dem Zuschnitt, den du am anderen Ende gemacht hast. So zeigt das hohle, konkave Ende des Kanals aus dem Rohr, wenn sie zusammengesetzt werden.
  • Schneide ein rundes Stück Sperrholz
  • Fädle deine Schnur durch die Bohrlöcher am Ende eines Bambusteils, und dann zurück durch das Loch im Sperrholz. Mach so weiter bis jeder Bambus unter der Scheibe aus Sperrholz hängt und binde dann das Ende der Schnur fest.
  • Passe die einzelnen Bambusstöcke an so dass jeder gestaffelt etwas höher oder niederer hängt. Dies ist was den Klang der Bambus verändert, du kannst also ausprobieren, bis du einen schönen Ton mit der gewünschten Abänderung erhältst.
  • Bohre drei Löcher ca. 3.8cm von der Mitte der Sperrholz Scheibe, in gleichmäßigen Abständen. Messe drei gleiche Längen Schnur von ca. 0.75m und binde sie an einem Ende zusammen, und lass eine kleine Schlaufe.
  • Schneide eine kleinere Scheibe aus Sperrholz aus, ca. 1 ½ des Durchmessers des Bambus Stückes kleiner als deine erste (obere) Scheibe. Bohre 3mm Löcher in gleichmäßigen Abständen um die Mitte der Scheibe, ca 1.9 bis 2.5 cm von der Mitte. Fädle die losen Enden der drei Mittel Fäden durch diese Löcher und lass es ca. ¼ des Abstandes von dem Beginn der Bambus Stäbe. Diese Scheibe wird der „Hammer“, der Schläger, der den Klag der Stäbe macht.

GC Höhenhaus 02.07.2018

Wir haben heute Töne aus Rohren hergestellt.

 

Musik hören und alles andere vergessen.

 

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.

Franz von Assisi

Jeder Mensch ist ein Musiker. Nur hast Du vielleicht noch nicht Dein Instrument entdeckt!

Schulz-Kosel, Heiko

GC Höhenhaus 25.06.2018

Ich fragte eine Schnecke, warum sie so langsam wäre.

Sie antwortete, dadurch hätte sie mehr Zeit, die Welt zu sehen.

Wolfgang J. Reus

Die Schnecken haben zum 3mal alles weg gefuttert. Der letzte Versuch, wir haben noch mal Rotebeete, Rotkohl und Paprika eingebracht in MutterErde.

 

Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt, trägt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verhüllt.

Emanuel Geibel

Unser Kirschbaum streckt die kleinen noch zarten Blättchen in die Welt hinein.

GC Höhenhaus 18.06.2018

Wir haben einen Unterschlupf für einen Igel gemacht.

 

Hier ein kleiner Auszug von NABU

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/naturschutz-im-garten/00755.html

Wer Igel fit für den Winter machen will, sollte seinen Garten fit für Igel machen, denn Gärten sind für die stacheligen Tiere wichtige Lebensräume. Das ideale Winterquartier besteht aus einem Haufen aus totem Holz, Reisig und Laub.

Was der Einzelne tun kann

  • Bieten Sie in Ihrem Garten Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten wie niedriges Buschwerk, Laub- und Reisighaufen für Igel an.
  • Schaffen Sie Überwinterungsquartiere, indem Sie zum Beispiel ein Igelhäuschen bauen.
  • Verzichten Sie auf englischen Rasen und exotische Gehölze im Garten.
  • Gestalten sie Ihren Garten ohne kleinmaschige Zäune, damit sich Igel frei fortbewegen können.
  • Kein Abbrennen von Reisighaufen ohne vorheriges vorsichtiges Umsetzen.
  • Vorsicht beim Mähen sowie bei Aufräumungs- und Rodungsarbeiten: In Haufen und Holzstapeln können sich Igelnester befinden.
  • Kellerschächte und Gruben sind Tierfallen, die abgedeckt werden sollten.
  • Schädlingsbekämpfung umweltverträgliche Alternativen aus.
  • Sorgen Sie regelmäßig für frisches Trinkwasser, zum Beispiel mit einem Vogelbad oder einer Tränke im Garten.
  • Verzichten Sie auf Laubsauger.

 

Die Natur sollte gefühlt werden.

Alexander von Humboldt

Die Natur ist die beste Apotheke.

Sebastian Kneipp

Die Brennnesseln haben zugeschlagen. Ein paar Blätter vom Spitzwegerich verreiben und auf die betroffene Stelle geben. Das vermindert die Schmerzen!