Archiv der Kategorie: GC Höhenhaus

 

Wir haben heute den Frühling eingepflanzt.

“Weiden stehen für Frühling“

 

 

 

 

 

 

Immer der Nase nach – nach diesem Motto haben wir versucht die passenden Duft Pärchen zu finden.

GC Höhenhaus 16.07.2018

Bambuswindspiel

Ein Windspiel ist ein wirkungsvolles Stück, das den Garten belebt. Wenn du dich für ein natürliches Aussehen entscheidest und einen harmonischen Klang haben möchtest eignet sich Bambus erstklassig.

Ein Bambuswindspiel basteln

Schneide den Bambus in sechs Längen. Jeder Abstand sollte aus zwei der Pflanzen Teile bestehen, wobei ein Endpunkt über der Teilung und das andere darunter ist, so dass du ein offenes Rohr hast, mit dem du arbeiten kannst.

  • Spalte das hohle Ende jeden Stücks. Dies kann mit einem scharfen Messer machen, aber du musst achtsam sein, da die Splitter des Bambus dich schneiden können. Wenn du einen Schraubstock hast, ist es vielleicht einfacher den Bambus im Schraubstock fest zu machen und mit einer Säge zu schneiden, besonders wenn er ziemlich hart ist. Schneide das letzte Stück (2.5cm) etwas schräg an.
  • Durchbohre 3mm Löcher genau über dem Teil des Festen Endes jeden Stücks, parallel zu dem Zuschnitt, den du am anderen Ende gemacht hast. So zeigt das hohle, konkave Ende des Kanals aus dem Rohr, wenn sie zusammengesetzt werden.
  • Schneide ein rundes Stück Sperrholz
  • Fädle deine Schnur durch die Bohrlöcher am Ende eines Bambusteils, und dann zurück durch das Loch im Sperrholz. Mach so weiter bis jeder Bambus unter der Scheibe aus Sperrholz hängt und binde dann das Ende der Schnur fest.
  • Passe die einzelnen Bambusstöcke an so dass jeder gestaffelt etwas höher oder niederer hängt. Dies ist was den Klang der Bambus verändert, du kannst also ausprobieren, bis du einen schönen Ton mit der gewünschten Abänderung erhältst.
  • Bohre drei Löcher ca. 3.8cm von der Mitte der Sperrholz Scheibe, in gleichmäßigen Abständen. Messe drei gleiche Längen Schnur von ca. 0.75m und binde sie an einem Ende zusammen, und lass eine kleine Schlaufe.
  • Schneide eine kleinere Scheibe aus Sperrholz aus, ca. 1 ½ des Durchmessers des Bambus Stückes kleiner als deine erste (obere) Scheibe. Bohre 3mm Löcher in gleichmäßigen Abständen um die Mitte der Scheibe, ca 1.9 bis 2.5 cm von der Mitte. Fädle die losen Enden der drei Mittel Fäden durch diese Löcher und lass es ca. ¼ des Abstandes von dem Beginn der Bambus Stäbe. Diese Scheibe wird der „Hammer“, der Schläger, der den Klag der Stäbe macht.

GC Höhenhaus 02.07.2018

Wir haben heute Töne aus Rohren hergestellt.

 

Musik hören und alles andere vergessen.

 

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.

Franz von Assisi

Jeder Mensch ist ein Musiker. Nur hast Du vielleicht noch nicht Dein Instrument entdeckt!

Schulz-Kosel, Heiko

GC Höhenhaus 25.06.2018

Ich fragte eine Schnecke, warum sie so langsam wäre.

Sie antwortete, dadurch hätte sie mehr Zeit, die Welt zu sehen.

Wolfgang J. Reus

Die Schnecken haben zum 3mal alles weg gefuttert. Der letzte Versuch, wir haben noch mal Rotebeete, Rotkohl und Paprika eingebracht in MutterErde.

 

Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt, trägt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verhüllt.

Emanuel Geibel

Unser Kirschbaum streckt die kleinen noch zarten Blättchen in die Welt hinein.

GC Höhenhaus 18.06.2018

Wir haben einen Unterschlupf für einen Igel gemacht.

 

Hier ein kleiner Auszug von NABU

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/naturschutz-im-garten/00755.html

Wer Igel fit für den Winter machen will, sollte seinen Garten fit für Igel machen, denn Gärten sind für die stacheligen Tiere wichtige Lebensräume. Das ideale Winterquartier besteht aus einem Haufen aus totem Holz, Reisig und Laub.

Was der Einzelne tun kann

  • Bieten Sie in Ihrem Garten Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten wie niedriges Buschwerk, Laub- und Reisighaufen für Igel an.
  • Schaffen Sie Überwinterungsquartiere, indem Sie zum Beispiel ein Igelhäuschen bauen.
  • Verzichten Sie auf englischen Rasen und exotische Gehölze im Garten.
  • Gestalten sie Ihren Garten ohne kleinmaschige Zäune, damit sich Igel frei fortbewegen können.
  • Kein Abbrennen von Reisighaufen ohne vorheriges vorsichtiges Umsetzen.
  • Vorsicht beim Mähen sowie bei Aufräumungs- und Rodungsarbeiten: In Haufen und Holzstapeln können sich Igelnester befinden.
  • Kellerschächte und Gruben sind Tierfallen, die abgedeckt werden sollten.
  • Schädlingsbekämpfung umweltverträgliche Alternativen aus.
  • Sorgen Sie regelmäßig für frisches Trinkwasser, zum Beispiel mit einem Vogelbad oder einer Tränke im Garten.
  • Verzichten Sie auf Laubsauger.

 

Die Natur sollte gefühlt werden.

Alexander von Humboldt

Die Natur ist die beste Apotheke.

Sebastian Kneipp

Die Brennnesseln haben zugeschlagen. Ein paar Blätter vom Spitzwegerich verreiben und auf die betroffene Stelle geben. Das vermindert die Schmerzen!

GC Höhenhaus 15.05.2018

Frühling ist so kunterbunt

Zwischen zartem Grün ein Blinken,
Die ersten Tulpen winken.
Die Sitzbank ist aufgestellt,
Ein Vöglein hat sich zu mir gesellt.
Wir haben beide mit Schauen viel zu tun,
Das Grün, das Gelb, die Blum‘.
Es zwitschert, summt und brummt.
Der Frühling ist so kunterbunt.

(© Monika Minder)

Frühling auf dem Teller!

Wir waren heute in unserem sonnigen GartenClub

Ein Ozean aus Gänseblümchen, Knoblauchrauke und Gundermann tat sich da vor uns auf.

Wir haben uns kaum getraut einen Fuß auf die Wiese zu machen.

Mit einer Schale in der Hand sind wir dann doch in das Blütenmeer abgetaucht und haben uns die Zutaten für das Essen achtsam und mit Demuth besorgt.

 

 

 

GC Höhenhaus 23.04.2018

Brennnessel-Chips

Die Brennnessel pflücken:
Dazu einen Ort wählen, der nicht direkt an einer stark befahrenen Straße oder an einem konventionell bewirtschafteten Acker liegt (Brennnesseln nehmen Umweltgifte auf). Am besten eignet sich der eigene Garten, aber auch Wald- und Wiesenflächen oder Baugrundstücke/Schuttplätze.
Gesammelt werden die oberen Spitzen, also die ersten vier Blätter. Beim Sammeln aufmerksam und nicht zimperlich sein oder Handschuhe anziehen. 😉
Nur saubere Pflanzenteile sammeln, dann müssen sie nicht abgespült werden und die Blätter werden nicht matschig.Zubereitung:
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Brennnesseln ganz darin kross braten und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

Die Konsistenz ist jetzt trocken/ölig und die Blätter sind vollständig zusammengefallen. Jetzt können die „Chips“ mit den Fingern gegessen werden, es besteht keine Gefahr sich zu „verbrennen“ – es sei denn am heißen Öl, also erstmal etwas abkühlen lassen.

Stockgeister

GC Höhenhaus 16.04.2018

Frühling

Leise öffnet sich im Birkenwald ein Fensterchen an einem Stamm.
Eine kleine zärtliche Gestalt – die Händchen noch ganz klamm –
steht und streckt die Ärmchen aus, hebt den Blick dem Blau entgegen
zu den Wolkenschiffchen hoch hinaus und begrüßt den Sonnensegen.
Von erwartungsvollen zarten Ästen sinken letzte Schneekristalle –
Engelsschmuck von kalten Festen in der Winterglitzerhalle.
Nur damit ihrs alle wisst – Ich fühl, dass es der Frühling ist!
Rosig färbt sich sein Gesicht, tausendmal geküsst vom Licht.
Schaut, ein Vöglein – da, im Baum, weckt mit seinem süßen Sang
die Blümchen aus dem Wintertraum dort am sanften Wiesenhang.
Ach Frühling du, mein großes Glück, komm und lass dich eilends nieder,
kehr vom Himmel doch zurück, bringe alle Farben wieder!
Komme und erfüll die laue Luft, mit Blütenstaub und Tau und Tönen,
bring Glockenblumen, Veilchenduft und die Fülle alles Schönen!
Lass unsre Herzen fröhlich klingen, dem Himmlischen ein Danklied singen.
Frühling – klingts aus jedem Haus und treibt mit Freud den Winter aus.
Frühling – Heike Seifert

 

Das erste Gemüse ist in Muttererde eingebettet.

 

 

Blumen für die Bienen haben wir eingepflanzt.

Schafgarbe / Rittersporn / Sonnenhut

  

 

 

Löwenzahnkapern

Zutaten:
1 handvoll Löwenzahnknospen
100 ml Wasser
100 ml Wildkräuter-Essig
1 TL Salz

Zubereitung:
Die Knospen waschen und abtropfen lassen. Wasser, Essig und Salz in einer kleinen Pfanne aufkochen lassen. Die Knospen darin 10 – 20 Sekunden blanchieren. Danach sofort heraus nehmen und in geeignete Gläschen füllen. Zum Schluss mit dem heißen Sud auffüllen und das Glas sofort verschließen.   (naturprodukte.de)

Wir haben die Löwenzahnknospen in Sonnenblumenöl eingelegt.

 

 

 

 

 

 

 

Dieses wird ein Gewürzt-Automat.

Schildkröten können über den Weg mehr erzählen als Hasen.
Sprichwort

In diesem Sinne genießt den Moment!!

 

GC Höhenhaus 19.03.2018

Seht einmal wir haben Äste gesägt für unser Wildbienen-Hotel und Baumgeister haben sich uns gezeigt.

Wir sind sehr Dankerfüllt für diesen Augenblick!

Baumgeist ist der Geist eines Baumes.

Baumgeist kann in zwei Hinsichten verwendet werden. Baumgeist ist zum einen das Bewusstsein eines Baumes. Ein Baum hat eine spezielle Form und Ausstrahlung, eine spezielle Bewusstseinsform. Baumgeist in einem anderen Sinne ist ein Feinstoffwesen, ein Lichtwesen, das sich in einem Baum niederlässt, insbesondere in älteren Bäumen. Baumgeister gibt es in vielen Kulturen bzw. Baumgeister sind in viele Volkssagen eingegangen.

Bäume und Pflanzen sind durch Pflanzengeister beseelt und können so zum Überträger von himmlischer Kraft werden.

 

 

Unser Wildbienen-Hotel mit einer Skulptur die noch gestaltet wird.

 

 

Ich möchte mit den Bäumen reden, mit den Steinen fühlen;

den Himmel schützen, die Erde heilen; mit dem Kopf fühlen, mit dem Herzen denken…

Unbekannt

GC Höhenhaus 19.02.2018

Wir haben einen neuen Kompost gebaut.

 

Das darf auf den Kompost.

  • Kaffeefiltertüten
  • Teebeutel
  • Abfälle von Gemüse und Obst
  • Stroh und Streu
  • Eierschalen
  • Rasen-, Strauch- und Baumschnitt
  • Laub
  • Rinde
  • Sägemehl

Das darf nicht auf den Kompost?

  • Glas
  • Kunststoffe
  • Metall
  • Asche
  • Nicht-pflanzliche Essensreste
  • Zitrusfrüchte
  • kranke Pflanzenteile
  • Katzenstreu

Diese Tier leben im Kompost:

  • Die Assel
  • Die Engerlinge bzw. Rosenkäferlarven
  • Der Regenwurm
  • Die Springschwänze