Archiv der Kategorie: GC Höhenhaus

GC Höhenhaus 18.02.2019

Dosenkocher

Ein Dosenkocher ist aus zwei alten Konservendosen gut zu bauen und angenehm zu benutzen.

Ihr braucht:

  •     Einen Wasserfesten Stift
  •     Akkuschrauber mit 5-mm-Metallbohrer
  •     1 große Konservendose (ohne Innenbeschichtung)
  •     1 kleine Konservendose (ohne Innenbeschichtung)    Kombizange
  •     Arbeitshandschuhe
  •     kleine, trockene Holzstücke oder
  •     Ästchen als Brennmaterial


Anleitung:

Spült beide Konservendosen aus.  Die große ist als Ummantelung (Außendose), die kleine Dose wird die Brennkammer (Innendose). Dreht die Außendose auf den Kopf, platziert die Innendose genau in die Mitte auf deren Boden und kennzeichnet ihren UMFANG mit einem Stift.

Bohrt mit dem Akkuschrauber und dem 5-mm- Bohrer auf der Außendose längs der Markierung innen möglichst viele Löcher, sodass ihr mit der KOMBIZANGE das Mittelteil herauslösen könnt. Biegt am Rand aufgetauchte Zacken mit der Zange wieder in die Dose hinein. Doch Vorsicht: Hier braucht es etwas Fertigkeit und Stärke! Tragt Arbeitshandschuhe und lasst euch auf jeden Fall von einem Erwachsenen helfen!

Bohrt in die Außendose am Rand der offenen Seite zwei Reihen mit jeweils etwa 14 LÖCHERN – und zwar fortwährend versetzt zueinander. Die obere Reihe beginnt ihr am besten am Anfang der Riffelung, die zweite Reihe etwa 1 cm tiefer. Der Abstand der Löcher in einer Reihe sollte etwa 2 cm betragen

Und wieder heißt es bohren – diesmal in die INNENDOSE: Etwa 1 cm unter dem Rand der offenen Seite bohrt ihr eine Reihe Löcher, etwa zehn im Abstand von 2 cm

Damit das Holz bei der VERBRENNUNG auch genug Sauerstoff von unten bekommt, bohrt ihr noch etwa 30 Löcher in den Boden der Innendose. Zusätzlich bohrt ihr noch wie bei der Außendose zwei Reihen versetzter Löcher an die Bodenseite, jeweils etwa zehn

Jetzt müsst ihr nur noch das BRENNMATERIAL einstecken – und Feuer los!

GC Höhenhaus 04.02.2019

Topinambur mit Mangold


Das Gemüse ist bei uns auch unter anderen Bezeichnungen bekannt wie:
• Erdbirne
• Erdsonnenblume

Topinambur pflanzen und ernten
Wer besonders frische Topinambur bevorzugt, kann sie auch selbst pflanzen.

Einige Tipps:
Topinambur bevorzugt lockeren, leicht sandigen Boden und einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Im Frühjahr einpflanzen Abstand von rund 40 cm einhalten und die Knollen knapp 10 cm eingraben Täglich gießen (wenn es heiß ist auch mehrmals), düngen mit Kompost.
Ab dem Herbst und den ganzen Winter überlassen sich die neu gewachsenen Knollen ernten


GC Höhenhaus 17.12.2018

Kerzen ziehen – für Ausdauernde

Erst mal ging es ans Feuer machen.

Zugegeben, Kerzen selber zu ziehen verlangt etwas Gelassenheit. Schwierig ist es aber gewiss nicht und das Resultat lohnt sich. Gerade für kleinere Kinder, die zum Beispiel Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie selbst anfertigen möchten, sind selbst gezogene Kerzen eine guter Plan. Echte Profis ziehen sogar mehrere Kerzen auf einmal.

 

 

 

Das brauchst Du:

  • hohe, hitzebeständige Gefäße, um das Wachs darin zu schmelzen (z. B. leere Würstchendosen oder alte Rührbecher)
  • Einen großen (alten) Topf als Wasserbad
  • Kerzendocht (im Bastelladen erhältlich)
  • Wachsreste, Bienenwachs oder Wachsplättchen aus dem Bastelladen.

So geht’s:

  • Die Wachsgefäße in ein heißes Wasserbad stellen, um das Wachs zum Zerfließen zu bringen. Kerzendocht in mind. 30 cm lange Stücke schneiden und an einen Stock knoten.
  • Wenn das Wachs in den Behälter ganz geschmolzen ist (hin und wieder umrühren), den Docht in das Wachs eintauchen, herausziehen und an beiden Enden einmal straff ziehen. Wenn das Wachs trocknet, bleibt der Docht jetzt gerade.
  • Den Kerzendocht immer wieder in das Wachs eintauchen und das Wachs fest werden lassen, bis die Kerze dick genug ist.

 

 

Es gab noch Marshmallows

Zugegeben: Marshmallows bestehen zum größten Teil aus Zucker und gehören nicht in die Abteilung gesunder Nahrungsmittel.

Aber unserer Ansicht nach darf ab und zu einmal eine Ausnahme gemacht werden. Denn Marshmallows, die über dem Lagerfeuer gebräunt wurden, schmecken einfach göttlich!

GC Höhenhaus 10.12.2018

Zauberhafte Deko-Sterne aus Wäscheklammern

Aus nur wenigen Materialien basteln wir mit uns Kindern diese stimmungsvollen Wäscheklammer-Sterne. Das geht ganz leicht, versprochen!

Für einen Wäscheklammer-Stern oder brauchen DU:

  • 8 halbe Holzwäscheklammern
  • Filzreste in Weiß, Creme oder Bundstifte
  • Heißkleber oder Holzleim
  • glitzre Sterne oder ähnliches
  • Kordel für die Aufhängung

Wäscheklammer-Stern basteln:

Die Menge der benötigten Wäscheklammern hängt von der Form und der gewünschten Größe ab. Jeder Zacken wird aus zwei Holzteilen, als einer Wäscheklammer, gebildet. Wir haben einen Stern aus 8 halben Wäscheklammern gebastelt. Also 4 ganzen Wäscheklammern. Nun wird eine dicke Schnur zwischen die beiden oberen Klammerteile gelegt und mit Heißkleber fixiert. Im nächsten Schritt klebt man schrittweise jeden Zacken des Sterns zusammen. Auf diese Weise bauen Sie unterschiedliche Sterne. Wenn euch der Stern zu farblos ist, der malt die Wäscheklammern einfach in der gewünschten Farbe an.

Ich liebe das Licht, denn es zeigt mir den Weg, doch ich ertrage auch die Dunkelheit, denn sie zeigt mir die Sterne.

Zitate von Og Mandino

Allgemein stehen Sterne für das Himmlische und Ferne. Die Nacht für Nacht am Himmel aufleuchtenden Gestirne zogen schon seit Anbeginn die Menschen in ihren Bann, wurden zum Gegenstand von Faszination und Aberglaube, wurden als Götter von Prophezeiungen angesehen, sind unentbehrlich für unsere Zeitmessung und die Navigation geworden. So haben sich viele Deutungen und Sinnbilder in den unterschiedlichen Kulturen der Welt entwickelt. In den Mythologien der Völker sind Sterne in Menschengestalt und eine Versinnbildlichung höherer Mächte. Zum Beispiel leben nach Ägyptischem Glauben die Toten in den Sternen fort.

GC Höhenhaus 05.11.2018

Winterfutter mit einem Tannenzapfen

Nehmt einen Tannenzapfen und binde am oberen Ende eine Schnur, an der du den Zapfen später aufhängst. Nun trägst du den Futterbrei auf. Drücke den Brei zwischen die einzelnen Lamellen. Die Futterkugeln bzw. der Zapfen kannst du in Bäume, Sträucher oder in die Nähe deiner Fenster aufhängen. Sie eignen sich ideal für Singvögel.

Herstellung des Futters

Zum Herstellen nutzt ich Kokosfett. Einige nehmen auch Rinderfett oder andere Fette.   Das Fett erhitzt man bis es weich ist. Dann rührt man eine Mischung aus Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Rosinen, Kleie oder Nüssen unter – je nachdem, welche Vögel man füttern möchte auch getrocknete Mehlwürmer oder getrocknete Beeren jeder Art etc .   Die zähe Futtermasse wird anschließend in ein geeignetes Gefäß gefüllt.

Viel Spaß beim nach machen!!

Hier ein paar Ideen die ich noch gefunden habe 🙂

GC Höhenhaus 28.10.2018

Amulett

Leicht zum Selbermachen sind Amulette aus Holzscheiben mit einer Glaskugel in der Mitte. Das selbst hergestellte Amulett mit Energie auffüllen ist gar nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst. Umarme dazu dein Amulett fest mit den Händen. Nun schließt du die Augen und lässt deine Energie in den Talisman fließen. Stelle es dir anschaulich vor (als Lichtstrom zum Beispiel).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GC Höhenhaus 15.10.2018

 Wir haben Blumenzwiebeln eingesetzt.

 Den Blumen sind das Lächeln der Erde und darauf freuen wir uns im Frühling.

 

Steine bemalen

Du brauchst:

  • glatte Steine
  • Farben
  • Pinsel

Steine können mit ganz unterschiedlichen Farben angemalt werden: Acrylfarbe, Wasserfarbe, Wachsmaler, Holzstifte oder Filzstifte. Gerade wenn du nicht mehr weißt, was du mit deinen Farben machen sollst, ist das eine Möglichkeit, sie nicht eintrocknen zu lassen. Du kannst die Steine auf unterschiedlichste Weise bemalen, auf was du gerade Lust hast. So kannst du deine Steine in Tiere, Menschen oder Monster verzaubern oder mit Mustern.

 

Wir haben noch jede Menge Wildtomaten.