GC Raderberg 12.12.2017

Wir haben Seife angefertigt

Alle hatten große Freude ihr ganz eigenes Stück Seife zugestellten.

 

Sicherheitshinweise:

  • Man braucht eine feste Unterlage, auf dem der Herd steht. Um das beim Anstoßen der Behälter im Wasserbad nicht umfallen kann.
  • Die Seifenrohmasse nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Beim flüssig machen der Seifenrohmasse Kinder nie aus den Augen lassen!
  • Kleinkindern die fertige Seife nicht mitgeben, nur an ältere Geschwister oder Begleitpersonen.

Und nun wünschen wir Euch viel Freude beim gestalten eure eigenen Seife.

 

Rezept für das Seifengießen

Um eine pflegende Seife herzustellen, brauchst du Seifenrohmasse, die geschmolzen wird, und Zutaten wie Pflanzenöle, die in die flüssige Seife zugegeben wird, bevor sie in Formen gegossen wird und zu fertiger Pflegeseife aushärtet.

Du brauchst:

250 g Glyzerinseife Transparent oder Milchig

1 TL pflegendes Öl (zum Beispiel Kokosöl, Mandelöl oder Olivenöl)

Blüten von zum Beispiel Rose, Ringelblume oder Lavendel die in transparenter Seife hübsch aussehen.

Gießform für die Seifenstücke. Wir haben Pralinenformen genommen, es gehen aber auch Muffin Förmchen, Eiswürfelbehälter.

So wird’s gemacht:

  1. Die Gießformen bereitstellen. Wenn Blüten in die Seife eingearbeitet werden sollen, diese auch bereitlegen.
  2. Glyzerinseife in etwa daumengroße Stücke abschneiden, in einen kleinen Behälter geben und im Wasserbad auf dem Herd ruhig erwärmen. Dafür einen Topf mit etwas größerem Durchmesser mit wenig Wasser füllen und den Behälter mit der Seife hineinstellen.
  3. Vorsichtig Rühren, bis alle Seifenstücke aufgelöst sind. Dann den Herd abschalten, damit die Seife nicht zu heiß wird und sich verfärbt oder Bläschen bildet. Die Öle zugeben und verrühren.
  4. Die flüssige Seife auf die Gießformen verteilen.

Eventuelle Lufteinschlüsse, besonders unter den Blüten, durch leichtes Rütteln oder Klopfen entfernen.

Erkalten lassen.

Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.