Archiv des Autors: Petra Schröder

GC Chorweiler-Mitte 19.12.2018

Kerzenziehen ist ganz leicht

Kerzenlicht ist Futter für die Seele – im Kerzenlicht entspannen sich Jung und Alt.

Kerzen haben eine sehr lange Überlieferung und werden in so gut wie allen Kulturen nicht nur wegen ihres Lichtstrahls angesehen, sondern auch wegen der gemütlichen Nestwärme, die ihre Flamme vermittelt. Sie geben ein besonders feines Licht, welches eine behagliche, aber auch gleichzeitig festliche Stimmung erzeugt. Wohl jeder wird von ihrer Ansicht angesprochen.

Regeln für Kinder mit Kerzen umzugehen:

  •     erlernen, Kerzen selbst anzuzünden
  •     wissen, dass Kerzen trotzdem nur in Anwesenheit Erwachsener angezündet werden dürfen,
  •     lernen, dass brennende Kerzen Aufmerksamkeit verlangen.

Außerdem ist es das A und O, das den Kindern die nötigen Sicherheitsmaßnahmen deutlich Schritt für Schritt vermittelt werden.

 

D.D.GC.K   Die. Drei. Garten Club. Kerze

 

 

Mandarinen-Apfelmus

Bedeutung der Kerzen

Kerzen sind Symbole des Lichtes, der Begeisterung und der Vollkommenheit. Aus spiritueller Sicht stellen Kerzen die vier Elemente dar:

  •     Luft befindet sich um die Kerze herum und nährt ihre Flamme
  •     Feuer symbolisiert die Flamme der Kerze
  •     Wasser fließt im geschmolzenen Wachs
  •     Erde ist der feste Wachssteil der Kerze

GC Raderberg 18.12.2018

So ideenreich und fein: Kerzen ziehen!

Wenn es Winter wird, duftet es an einigen Tagen nach Bienenwachs, denn jedes Jahr im Advent ziehen wir mit den Kindern Kerzen.

Dafür schmelzen wir in einem nur für diese Zwecke verwendeten hohen schmalen Topf Bienenwachspellets.

 

Wir haben ein kleines Feuer zum Jahresabschluss gemacht.

So wie bei allen Aktivitäten mit Feuer gilt auch hier: Regeln vermitteln und einhalten! Wie stark die Kinder einbezogen werden, hängt vom Alter und von der ‚Reife‘ des Kindes ab mit Feuer umzugehen.

Regeln:

  • Mit Feuer wird niemals gespielt!
  • Feuer wird nur unter Aufsicht von Erwachsenen entzündet.
  • Auf Funkenflug achten und brennbares Material aus der Nähe des Feuers (Funken) entfernen.

 

Passend zu Weihnachten ist unser Garten im Lichterglanz erstrahlt.

 

 

Weihnachtsbesuch eines Engels

GC Höhenhaus 17.12.2018

Kerzen ziehen – für Ausdauernde

Erst mal ging es ans Feuer machen.

Zugegeben, Kerzen selber zu ziehen verlangt etwas Gelassenheit. Schwierig ist es aber gewiss nicht und das Resultat lohnt sich. Gerade für kleinere Kinder, die zum Beispiel Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie selbst anfertigen möchten, sind selbst gezogene Kerzen eine guter Plan. Echte Profis ziehen sogar mehrere Kerzen auf einmal.

 

 

 

Das brauchst Du:

  • hohe, hitzebeständige Gefäße, um das Wachs darin zu schmelzen (z. B. leere Würstchendosen oder alte Rührbecher)
  • Einen großen (alten) Topf als Wasserbad
  • Kerzendocht (im Bastelladen erhältlich)
  • Wachsreste, Bienenwachs oder Wachsplättchen aus dem Bastelladen.

So geht’s:

  • Die Wachsgefäße in ein heißes Wasserbad stellen, um das Wachs zum Zerfließen zu bringen. Kerzendocht in mind. 30 cm lange Stücke schneiden und an einen Stock knoten.
  • Wenn das Wachs in den Behälter ganz geschmolzen ist (hin und wieder umrühren), den Docht in das Wachs eintauchen, herausziehen und an beiden Enden einmal straff ziehen. Wenn das Wachs trocknet, bleibt der Docht jetzt gerade.
  • Den Kerzendocht immer wieder in das Wachs eintauchen und das Wachs fest werden lassen, bis die Kerze dick genug ist.

 

 

Es gab noch Marshmallows

Zugegeben: Marshmallows bestehen zum größten Teil aus Zucker und gehören nicht in die Abteilung gesunder Nahrungsmittel.

Aber unserer Ansicht nach darf ab und zu einmal eine Ausnahme gemacht werden. Denn Marshmallows, die über dem Lagerfeuer gebräunt wurden, schmecken einfach göttlich!

GC Chorweiler-Mitte 12.12.2018

 Wir haben ein Kompostierter aus Euro-Paletten selber gebaut.

Kompost liefert im Biogarten die nötigen Nährstoffe für ein stabiles und üppiges Wachstum (jedenfalls theoretisch). Er hilft dabei, das Bodenleben anzuregen, er verbessert die Bodenstruktur und verringert das Abfallvolumen im Garten.

 

 

 

Nach vollbrachter Arbeit gab es eine “kräftige“ Gemüsesuppe.

 

 

Und das Beste zum Schluss.

Einer unserer Mädchen hat versucht Leo einen modernen Tanz beizubringen seht selbst.

GC Höhenhaus 10.12.2018

Zauberhafte Deko-Sterne aus Wäscheklammern

Aus nur wenigen Materialien basteln wir mit uns Kindern diese stimmungsvollen Wäscheklammer-Sterne. Das geht ganz leicht, versprochen!

Für einen Wäscheklammer-Stern oder brauchen DU:

  • 8 halbe Holzwäscheklammern
  • Filzreste in Weiß, Creme oder Bundstifte
  • Heißkleber oder Holzleim
  • glitzre Sterne oder ähnliches
  • Kordel für die Aufhängung

Wäscheklammer-Stern basteln:

Die Menge der benötigten Wäscheklammern hängt von der Form und der gewünschten Größe ab. Jeder Zacken wird aus zwei Holzteilen, als einer Wäscheklammer, gebildet. Wir haben einen Stern aus 8 halben Wäscheklammern gebastelt. Also 4 ganzen Wäscheklammern. Nun wird eine dicke Schnur zwischen die beiden oberen Klammerteile gelegt und mit Heißkleber fixiert. Im nächsten Schritt klebt man schrittweise jeden Zacken des Sterns zusammen. Auf diese Weise bauen Sie unterschiedliche Sterne. Wenn euch der Stern zu farblos ist, der malt die Wäscheklammern einfach in der gewünschten Farbe an.

Ich liebe das Licht, denn es zeigt mir den Weg, doch ich ertrage auch die Dunkelheit, denn sie zeigt mir die Sterne.

Zitate von Og Mandino

Allgemein stehen Sterne für das Himmlische und Ferne. Die Nacht für Nacht am Himmel aufleuchtenden Gestirne zogen schon seit Anbeginn die Menschen in ihren Bann, wurden zum Gegenstand von Faszination und Aberglaube, wurden als Götter von Prophezeiungen angesehen, sind unentbehrlich für unsere Zeitmessung und die Navigation geworden. So haben sich viele Deutungen und Sinnbilder in den unterschiedlichen Kulturen der Welt entwickelt. In den Mythologien der Völker sind Sterne in Menschengestalt und eine Versinnbildlichung höherer Mächte. Zum Beispiel leben nach Ägyptischem Glauben die Toten in den Sternen fort.

GC Chorweiler-Mitte 05.12.2018

Aus Alt mach Neu (Upcycling)

Müllverwertung macht keinen Spaß?

Da haben wir eine gute Botschaft für euch!

Denn „Aus Alt mach Neu“ könnt ihr die verborgenen Schätze aus eurem Haushalt zu neuem Leben erwecken.

Aus alten Dingen kann man noch jede Menge beim Basteln entschlüsseln. Das Upcycling-Basteln ist die umweltfreundlichere Veränderung zum ganz normalen Basteln. Denn es wird mit alten Dingen gebastelt. Das kann Müll sein, wie zum Beispiel alte Zeitungen, aber auch Verpackungsmaterial und wie bei uns aus Wäscheklammern.

Wir haben aus Wäscheklammern Weihnachtsbäume gebastelt.

Material für einen Baum:

  • 6 Wäscheklammern Hälften
  • Heißkleber
  • Schmuck

Mythos Weihnachtsbaum: Woher kommt die Tradition?

Um die Geschichte des Weihnachtsbaumes ranken sich viele Mythen. Der genaue Ursprung der Tradition lässt sich nicht eindeutig feststellen. In vielen Kulturen hatten immergrüne Pflanzen wie Tannen und Misteln eine besondere Bedeutung. Zum Jahreswechsel wurden sie aufgestellt, um Naturgewalten und böse Geister fernzuhalten.

 

GC Raderberg 04.12.2018

Lecker lecker Apfelmus!!

Wusstet ihr schon:

Ein im Herzen eines Apfels versteckter Kern, ist ein unsichtbarer Obstgarten.

        

Nachmittags -Schlaf nach dem essen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Adventskranz, wir hatten alle viel Spaß!!

 

Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.

Edna Ferber

 

 

 

 

Wir haten besuch von einem Einhörn.

Einhörner faszinieren nicht nur in Fantasy-Romanen. Das weiße Pferd mit dem gewundenen Horn auf der Stirn verzaubert Groß und Klein mit seinen magischen Fähigkeiten. Um das Fabelwesen ranken sich zahlreiche Legenden.

Die Symbolik des Einhorns

Einhörner faszinieren dadurch, dass sie seltene, kostbare und ein spirituelle Tiere sind. Auch hat das Wesen eine heilende Wirkung und ist ein Symbol für Reinheit, Unschuld und Freiheit. Es gilt als Krafttier. Dabei steht es dafür, sich selbst treu zu bleiben und sich aus Zwängen zu befreien. Man soll sich selbst entfalten und darf auf seinem eigenen Weg auch gegen den Strom schwimmen.

GC Chorweiler-Mitte 28.11.2018

Unser Adventskranz!


In der Adventszeit bereiten sich die Christen darauf vor, die Geburt Jesu zu feiern. Aber nicht nur fromme Menschen beginnen, ihre Räume weihnachtlich zu dekorieren, vielmehr ist daraus für viele eine „winterliche Tradition“ geworden: Ein festlich dekoriertes Heim soll uns im Dezember auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Die Bedeutung der vier Kerzen:

  •     Die erste Kerze der Weissagung – Symbol für Ankunft Christi
  •     Die zweite Kerze des Friedens – Symbol für Geburt Jesu
  •     Die dritte Kerze der Freude – Symbol für Herzlichkeit
  •     Die vierte Kerze der Liebe – Symbol für Liebe Gottes und seinen einzigen Sohn