Archiv der Kategorie: GC Chorweiler-Mitte

GC Chorweiler-Mitte Stadtteifest

Die Kinder konnten sich Holunder-Stifte gestalten,

was sie auch mit großer Begeisterung gemacht haben.

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben gemeinsam unsere Hochbeete mit unseren bemalten Händen verschönert.

Die Kinder hatten viel Spaß und Freude und waren sehr Glücklich sich an den Hochbeeten zu verewigen.

Es war ein wundervoller Tag !

 

Die Hände sind es, die das Glück schaffen und den Kummer vertreiben.

Wer sich die Hände reicht, baut Brücken.

 

 

 

 

 

 

Wir benützen unsere Hände tagtäglich, um einem anderen hilfreich zu sein.

 

Gott liebt Hände mehr als Dome.

 

 

 

 

 

 

Ohne Finger wäre die Hand ein Löffel.

 

 

 

 

 

Hände sind nie leer, die sich wirklich reichen.

 

 

Heilende Hände beziehen ihre Kraft aus einem heilen Herzen.

 

 

GC Chorweiler-Mitte 23.08.2017

Regenbogen – Sonnen

Aus einem kleinen Stück Karton, etwas Farbe und ein paar gesammelten Ästen entstanden diese wundervollen Regenbogen-Sonnen bei uns in Chorweiler-Mitte

Material:

  • Dicke Pappe
  • Farben
  • Dünne Äste
  • Kleber
  • Wolle

Werkzeuge:

  • kleine Säge
  • Schere
  • Pinsel
  • Becher für die Farben

Techniken:

  • Schneiden
  • Malen
  • Wickeln
  • Stecken
  • Kleben

 

Aus dicker Pappe ein rundes Stück als Sonnenmitte ausschneiden und diese anschließend bunt anmalen.

Die dünnen Äste werden jetzt vorsichtig in die Pappe eingesetzt und auch bunt angemalt.

Ein kleines Loch am Rand in die rund Pappscheibe Schnur durch aufhängen und fertig ist die Regenbogen-Sonne

Viel Spaß !!

 

 

 

 

Sonnen- Webrahmen

Für die Sonnen-Webrahmen braucht es etwas Ausdauer und Geschick.

Die Verbindung von Holzwerken und textilem Gestalten stellt eine gewisse Herausforderung dar- am Ende wird man jedoch mit einem ganz besonderen Augenschmaus belohnt!

Material:

  • Holzlatten
  • Farbe
  • Nägel
  • Stoffreste
  • Knöpfe / Perlen
  • Wolle
  • Krepppapier
  • Farbigen Bast
  • Stoff für den Hintergrund

Werkzeuge:

  • Säge
  • Schleifpaper
  • Pinsel
  • Hammer
  • Schere
  • Zange

Techniken:

  • sägen
  • schleifen
  • Malen
  • hämmern
  • spannen
  • weben
  • fädeln

Für den Holzrahmen sägen wir vier gleich große Holzlatten. Die Holzlatten schleifen, dann auf Stoß zusammennageln und nach Belieben bemalen.

Den Rahmen nach dem trocknen am Rand rund herum mit Nägeln bestücken.

Zwischen den gegenüber liegenden Nägeln die Wolle spannen, sodass ein Stern entsteht.

Von der Mitte aus kann jetzt gewebt werden solange bis ihr meint die Sonne ist groß genug.

Viel Freude beim Erstellen der Sonne im Webrahmen.

 

GC Chorweiler-Mitte 21.06.2017

Lavendel vor dem Fenster spart eine Fahrt in den Süden 🙂

Es gibt Lavendel als lila- oder weißblühende duftpflanze .

Man kann Duft Öl in eine duftöl-lampe träufeln, oder ein Lavendel Bad nehmen und wir haben Badesalz gemacht.

Rezept: Badesalz mit Lavendel

    100 g naturreines grobes Salz

    2-3 EL getrocknete Lavendelblüten

Die Lavendelblüten von den Stängeln Abzupfen und mit dem groben Salz gut mischen und schon ist unser Lavendelbadesalz fertig.

Ein Teelöffel pro Bad reicht.

Vor dem Gebrauch sollte das Lavendel Badesalz ein bis zwei Tage ruhen.

GC Chorweiler-Mitte 31.05.2017

Ein Muster von unserem Eingangsschild

 

 

Kunst wäscht den Staub des Alltag von der Seele.
Pablo Picasso

 

Wenn Erkennen und Ruhe sich abwechselnd ergänzen, entkeimt Zufriedenheit und Ordnung.

Das war heute beim Schnitzen schön zu fühlen.!

 

 

 

„Die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen

kann der Seele eine ähnliche Entlastung und Ruhe geben

wie die Meditation.“

GC Chorweiler-Mitte 26.04.2017

Heute hatten wir Besuch von einer Entendame.

Die Ente steht für Familie.

Eine passende Symbolbedeutung, denn wir lassen hier in unserem neuen Garten eine kleine Familie wachsen.

 

 

 

Damit unsere Tomaten nicht im Regen stehen müssen, was sie gar nicht so schön finden, haben wir ein Regendach gebaut.

 

 

Farbenreiche Pflanzen beikamen bei uns ein neuen Wohnsitz und unsere Kits machten Musik mit Gießkannen.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Mutter hat uns mit selbst gebackenen Kuchen versorgt.

Uns allen hat es super geschmeckt. DANKE!