GC Höhenhaus 25.06.2018

Ich fragte eine Schnecke, warum sie so langsam wäre.

Sie antwortete, dadurch hätte sie mehr Zeit, die Welt zu sehen.

Wolfgang J. Reus

Die Schnecken haben zum 3mal alles weg gefuttert. Der letzte Versuch, wir haben noch mal Rotebeete, Rotkohl und Paprika eingebracht in MutterErde.

 

Jede sprossende Pflanze, die mit Düften sich füllt, trägt im Kelche das ganze Weltgeheimnis verhüllt.

Emanuel Geibel

Unser Kirschbaum streckt die kleinen noch zarten Blättchen in die Welt hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.